Pepe

Pepe mit 10 Wochen 

Herzlich Willkommen,

mein Name ist  Melanie Niehaus und ich lebe mit meinem Ehemann Jens in dem kleinen Dorf Stettfeld.

Dies ist ein Ortsteil von Ubstadt-Weiher und liegt zwischen Karlsruhe und Heidelberg. Die Landschaft ist umgeben von Weinbau und wir haben hier ein echtes Römerdörfle mit einem Römermuseum, worauf wir sehr stolz sind. Ein sehr schöner Ort in einer ländlichen Umgebung.

 

Was gibt es zu uns zu sagen:

Der Mopsvirus hat uns erwischt und wir haben uns voll und ganz unseren Möpschen gewidmet. Unsere Hunde sind Familienhunde und leben mitten unter uns.

 

Über 20 Jahre hatten wir Australian-Shepherds an unserer Seite, die wir auch aktiv im Hundesport führten. Doch nach dem Tod der letzten Hündin Tara, war erst einmal Ruhe in unserem Hause. Zeit für die Trauer musste sein, Zeit für uns und für die Familie. Doch manchmal hat das Leben einen anderen Plan und somit zog nach ca. 9 Monaten unser kleiner Mops-Welpe Pepe bei uns ein.

(Danke an Teresa und Bernd für diesen wundervollen Schatz)

Er ist einmalig: ein Mops mit Charme, Charakter, einem festen Willen, eine Schmusebacke, einfach unser kleiner Schatz.  

Zwei Jahre später zog dann unsere Hündin Mia ein.  Mit ihr erfüllten wir uns den Wunsch einer charakterstarken und liebenswerten Gefährtin, sowohl für Pepe, als auch für uns.

 

Es folgten viele Gespräche mit anderen Züchtern, Auswertungen der Gesundheit, Laboklin genetische Tests, röntgenologische Untersuchungen, Seminare, Weiterbildungen, Zuchttauglichkeitsbescheinigungen, unsere gemeinsame Züchterprüfung Sachkenntnisnachweis nach §11 Tierschutz, Seminare zur richtigen Welpensozialisierung, Aufzucht, Erziehung, Genetik, Ernährung und so vieles mehr.

Der Gedanke an eine eigene Hobbyzucht wuchs und wurde durch sehr viele Weiterbildungen, Webinare, Bücher und fachliche Seminare immer weiter verstärkt.

 

Deshalb haben wir uns dem MRC e.V. Mittelbadischer Rassehunde Club e.V. mit dem Dachverband URCI e.V. Union der Rassehunde Clubs 1972 e.V. International, angeschlossen. 

Somit haben wir eine kontrollierte Zucht in einem seriösen Verein mit unserem internationalem Dachverband URCI e.V., an der Seite von Zuchtwarten, Züchtern und einem sehr gutem Tierarzt.

Hier stehen wir ständig im fachlichen Austausch und Kontakt. Wir sind selbst im Verein aktiv tätig und bilden uns hier ständig weiter. 

Viel Spaß beim Stöbern.

 

 

Carla und ich

Ein paar Worte zu mir:

Darf ein Züchter emotional sein? Ja, ein muss für mich.

Darf ein Züchter alle möglichen Fragen stellen? Ja klar, ich muss.

Darf ein Züchter traurig sein, wenn die Babys ausziehen? Ja natürlich, ich muss.

Darf ein Züchter stolz sein? Ja sicher, das bin ich.

Darf ein Züchter Sorgen haben? Ja, na logisch.

Was ist also ein Züchter? Einfach ein Mensch, mit allen Emotionen die man sich nur denken kann.

Es steckt so viel Liebe, Herzblut und Emotionen in allem was er tut....